Skip to content

Dr. Erich Vad ist Brigadegeneral a.D., war von 2000 bis 2006 Berater für Sicherheits- und Verteidigungs­­­politik im Deutschen Bundestag in Berlin sowie 2006 bis 2013 Gruppen­­leiter im Bundeskanzleramt, Sekretär des Bundes­­sicherheits­­rates und Militärischer Berater der Bundes­­kanzlerin in Berlin.

Sein Beruf führte ihn u.a. in die USA, zur NATO und EU nach Brüssel sowie in das deutsche Verteidigungs­­ministerium, das Auswärtige Amt, den Deutschen Bundestag und in das Bundes­­kanzleramt.

Erich Vad promovierte bereits als junger Offizier bei dem israelischen Militärhistoriker Jehuda L. Wallach über die Aktualität der Militärtheorie von Clausewitz.

Erich Vad ist ein ausgewiesener Kenner und Praktiker der internationalen Sicherheitspolitik. Vor kurzem hielt er Vorträge vor dem Industrieclub Nordrhein–Westfalen in Düsseldorf sowie an der amerikanischen Johns Hopkins University und der National Defense University in Washington D.C.

Erich Vad ist Autor von Monographien (u.a. Carl von Clausewitz, Seine Bedeutung heute, Mittler und Sohn 1984 und Strategie und Sicherheitspolitik. Perspektiven im Werk von Carl Schmitt, Westdeutscher Verlag 1996) sowie zahlreicher Aufsätze zu aktuellen Themen der Außen- und Sicherheitspolitik in nationalen und internationalen Fachzeitschriften.

Erich Vad lebt heute mit seiner Familie in München, ist als Unternehmensberater tätig und hat Lehraufträge an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) sowie an der Universität Salzburg.